Montag, 17. August 2015

Kaugummi, Kippen und Kondome ... (10)

Eigentlich wollte ich mal was über die frühere Ost-Berliner Spitzen-Gaststätte Hühner Gustl in der Grünberger Straße 6 (Friedrichshain) schreiben. Kennt die noch wer? War ein toller Laden ...

Hab nämlich eine Original-Speisekarten-Mappe gefunden, mit ein bißchen Geschichte zu dieser urigen Kneipe, die neben dem Rennsteig an der Schönhauser Allee Ecke Wisbyer Straße zu meinen absoluten Kneipen-Favoriten gehörte. Denn Rennsteig hatte ich hier mal erwähnt.

Von beiden Läden gibt es kaum noch Spuren. Weder real noch virtuell. Schade!

Muß allerdings die Rechtsnachfolgerin vom Hühner Gustl erst mal um Erlaubnis fragen, ob ich das scannen und veröffentlichen darf.

Kann dauern ...


Mach ich mal wieder ein paar Bilder aus eines meiner Lieblingsthemen.

Was aus alten Tagen in Berlin. Wer weiß wo das ist? Das Fahrrad gehörte meinem Papa, die Aufnahme ist aus 1985 und ums Eck hat sich häufiger David Bowie verlustiert ... 
 
 

 Jetzt ein paar ältere Schnappschüsse aus Aachen.

Aachen Ottostraße

Aachen Ottostraße

Das Parkhaus Büchel soll seit gefühlten 20 Jahren abgerissen werden. So langsam fällt es von allein in sich zusammen ...

Parkhaus Büchel

Wär´ auch mal ein eigenes  Photo-Thema wert ...


Der Bunker ist schon lange weg und da steht jetzt ein Hotel.

Luftschutz-Bunker Sandkaulstraße

Ohne Zweifel! Tiefste Eifel ... 

Zweifall in der Eifel  

Zweifall Eifel

Mal wieder was aus Berlin von Jörgs Curry-Container
 
Jörgs Curry-Container

Der Laden ist echt saugut, wer mal in der Nähe ist ...

Alsdorf ist auch nicht ohne ...

Alsdorf Robert Koch Straße   

und

Alsdorf Annastraße  
 
Bergdriesch Aachen


Bergdriesch Aachen       


Der China-Mann im Hause ist allerdings ganz gut 

Wu

Nochmal in Alsdorf. Trotz Einzugsbereichs von etwa 1000 Kindern und Jugendlichen im Umfeld, scheint es sich um einen Schläfer zu handeln ...
 
Alsdorf Robert Koch Straße - Willi Brandt Ring

Und noch mal mein kleiner Liebling in Würselen ...



Etliche Geräte hab ich aus dem fahrenden Bus oder Auto entdeckt. Da muß ich nochmal hin demnächst.

Selbst in der Straße der selbstverliebten Ökomanen und TAZ-Schwuchteln gibt es noch augenschmeichelnde Lichtblicke ...

Bergmannstraße | Meine alte und heute vergewaltigte Kinderstube

In einer der letzten verbliebenen Stadt-Oasen im Berliner Westen schaut´s auch noch ganz gut aus.
 
Pichelswerder


Pichelswerder


Wer die alten Folgen sehen möchte, - hier der Sammel-Link.

Wird fortgesetzt und Tschüß 

Mittwoch, 12. August 2015

Wird bestimmt ´n tolles Gartenfest ...

... auf der Lohmühle dieses Jahr!

Und! Jawoll ... 

´Auch Frauen können sich zum Puttes-Schießen anmelden !!!´


Da hat´s nähmlich noch richticke Vrauenx bei das Laubenpiepernx, wälche wo noch Aierx in der Hose habben und keine schwachsinnigen Gender-Slampenx, die bei jeden Menner-Furzx den Chwanzx einziehen und kein vernünftiges Teutsch mehr sprechen können ...
 

Sogar die sexy-shisha-rauchenden Muttis und Mädels aus Anatolien mit den Gärten und Lauben aus 1000-und-Einer-Nacht und Bestnoten im Deutschunterricht haben sich angemeldet.
 

Bevor hier was mißverstanden wird, - ich geh nur zum fressen und ablachen hin und freu ´ma schon wie Bolle drauf ...

Dienstag, 11. August 2015

Wird ´ne fette Ernte ...

... in der nächsten Zeit aus unserem Garten.

Erdbeeren, Rote Beete, allerlei Gewächshauszeugs (Tomaten etc.) und Himbeerbüsche ...


Die geniale Regenwasser-Sammelanlage ist russischer Konstruktionsart.

Weinranken und diverses mit Tür zur Kuhweide.




Kräuter und Gewürze neben der selbstgebauten Kompostieranlage. 


Gartenlaube.


 Und sie wächst immer weiter ...


 Kräutergarten.





 Das Kürbisfeld ...


... mit diversen Exemplaren, die monatelange Kürbis-Degustationen aller Art androhen.











So!
O o o o o 

Am Montag dem 9. Mai 1977 bin ich von Berlin nach Aachen gezogen.


Am Donnerstag dem 12. Mai 1977 begann in diesem Gebäude meine fulminante Aachener Stolperstein-Karriere, die bis heute anhält, mit dem Satz jenes Jahres "... auf so Typen wie sie haben wir gerade noch gewartet ..."


 Tja, was lange währt, wird irgendwann gut, Du alte Nebenkrähe vom Arbeitsamt ...


 Aber das ist ´ne andere Geschichte ... :-)

Montag, 10. August 2015

Was für ein fettes Teil ...

... wird das denn???


Ich hol mir jedes Jahr vom Penny so´ne 300 Gramm schwere Streusamen-Büchse mit Sommerblumen-Mischung für´n Balkon.

Ist jede Menge buntes florales Zeugs drinnen. Die Bienen und Hummeln lieben das Zeugs und hängen den ganze Tag drinnen rum und schlabbern sich einen weg daran. Wespen hau ich grundsätzlich tot, wenn sie in meine Nähe kommen ...

Einer der Samenkörner keimte vor einigen Wochen reichlich später wie das andere Zeugs und wuchs und wuchs und wuchs und wuchs .... ohne daß erkennbar wurde, was das eigentlich mal werden soll.

Hab´s dann in den Garten eingepflanzt, weil mir das nicht geheuer war. 


Da hat das Teil förmlich zu explodieren angefangen wie ´ne Rakete. 

Aha! Eine Sonnenblume also, die mal zeigen möchte was die drauf hat ...


 Na gerne doch ...!





 Ich weiß, es gibt noch viel größere aber es ist mein kleines Sonnenblumen-Baby und ich hab ihr jetzt mal eine Stützschiene verpaßt, damit sie mir nicht zu kippeln anfängt und umknickt.


Ansonsten haben wir angefangen, die Früchte des Gartens zu ernten.


Die obige Aufnahme ist zwar vom Mai aber morgen mach ich mal ein paar aktuelle Bilder von unseren roten Himbeeren-Sträuchern (die blauen Brombeeren wachsen hier sowieso überall in der Umgebung), den Erdbeeren, Rote Beete, Kürbisse, Zucchini, Kräuter, Gewürze und weiß der Henker, was unser Haus-Russe hier alles so ausgesät hat ...

Aus Gründen der Ausgewogenheit noch das hier ... Ist ´ne halbe Haltestelle weiter weg neben dem Fahrradweg nach Belgien.


Ich wollt´s schon vor ´ner Weile mal wegräumen aber so langsam - finde ich - fängt´s an, hübsch auszusehen.

Bin am überlegen, ob ich das in Liège auf dem Brocante de Saint-Pholien verhökern sollte. 

Da hab ich mir ja auch schon vor zwei Jahren meine Sarg-Joppe gekauft ...


Ich glaub, ich schweif´ ab ...

Tschö wa ...

Samstag, 1. August 2015

1000 Italiener/-innen spielen Foo Fighters "Learn to Fly | Holy Crap ...

... wie geil ist das denn?  

Eine Einladung der ganz besonderen Art an Dave Grohl, dem Frontmann von den Foo Fighters



Und dann noch das tolle Wetter in der Emilia-Romagna

Die Foo Fighters? Waren die nicht voriges Jahr auch in Wacken?

Dave Grohl hat die "Einladung" inzwischen offiziell angenommen.

Auf YouTube gibt es auch phantastische Clips mit dem making of und den choreographischen Proben der einzelnen Instrumenten-Ensembles.

"1000 Musicians play simoultaneously a Foo Fighters's Song for a GUINNESS WORLD RECORD. 250 Drummers, 150 bassist, 250 singers and 350 guitarists together for a unique perfomance in the music history."

12,5 Millionen klicks in 48 Stunden!!!!

Tief beeindruckt ... und mit den besten Grüßen an die wacken´sche Schlammfront.